• Was in aller Welt versprühen die da?
  • Das Geheimnis von Oz
  • Zero - Was geschah an 911 wirklich?
  • USA - Von der Freiheit zum Faschismus
  • Endgame - Blaupause für die globale Versklavung
  • 911 - Blaupause für die Wahrheit
  • Terrorstorm - Erweiterte Fassung

Weitersagen

Wissenswert!

Zitat des Tages

Zitat des Tages

Eberhard von Kuenheim: „In großer Höhe fliegt der Adler am besten allein.“
von zitate-online.de

Zufallszitat

Ingeborg Bachmann
Ingeborg Bachmann: „Jeder, der fällt, hat Flügel.“
von zitate-online.de
Thierry Meyssan - Offener Brief an Präsident Trump zum 11. September 2001 - Deutsch PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 12. September 2018 um 08:47 Uhr
Thierry Meyssan - Offener Brief an Präsident Trump zum 11. September 2001 - Deutsch

Herr Präsident,

die Verbrechen des 11. September 2001 sind in Ihrem Land nie abgeurteilt worden. Ich schreibe Ihnen als französischer Staatsbürger, der als erster die Unstimmigkeiten der offiziellen Version angeprangert und die weltweite Debatte zur Suche nach den wahren Schuldigen eröffnet hat.

Wenn wir Geschworene in einem Strafgericht sind, müssen wir feststellen, ob der uns präsentierte Verdächtige schuldig ist oder nicht und, möglicherweise, welche Strafe ihm auferlegt werden soll. Als wir die Ereignisse des 11. September miterlebt haben, behauptete die Verwaltung von Bush Jr., dass der Schuldige die Al-Kaida sei und die Strafe der Sturz jener wäre, die ihr geholfen hatten: die afghanischen Taliban, und dann das irakische Regime von Saddam Hussein.

Aber viele Indizien zeugen von der Unmöglichkeit dieser These. Wenn wir Geschworene wären, würden wir daher objektiv die Taliban und das Regime von Saddam Hussein von diesem Verbrechen freisprechen. Natürlich wüssten wir trotzdem nicht, wer der wahre Schuldige war, und das würde uns frustrieren. Wir können uns aber nicht vorstellen, unschuldige Menschen für ein solches Verbrechen zu verurteilen, weil wir die Täter nicht finden konnten oder wollten.

Wir alle haben verstanden, dass hochrangige Beamte gelogen haben, als der Justizminister und der Direktor des FBI, Robert Mueller, die Namen der 19 mutmaßlichen Piraten bekannt gaben. Weil wir bereits die von den Fluggesellschaften veröffentlichten Listen aller Passagiere vor Augen hatten; Listen, auf denen keiner der Verdächtigen zu finden war.

Von da an wurden wir mehr und mehr misstrauisch gegenüber der "Regierung der Kontinuität"; gegenüber dieser Behörde, die die Verantwortung der gewählten Behörden übernehmen sollte, falls diese in einer nuklearen Konfrontation umkommen sollte. Wir stellten die Hypothese auf, dass diese Attentate einen Putsch verschleierten, im Einklang mit der von Edward Luttwak ausgedachten Methode: den Anschein der Exekutive beizubehalten, aber eine andere Politik einzuschlagen.

In den Tagen nach dem 11. September fasste die Bush-Regierung mehrere Beschlüsse. - die Schaffung des Office of Homeland Security und die Abstimmung eines großen, im Voraus geschriebenen Anti-Terror-Codes, den US Patriot Act. In den Fällen, die die Verwaltung selbst als "terroristisch" bezeichnen wird, hebt dieser Text die Bill Of Rights auf, die den Ruhm Ihres Landes begründete. Der Text bringt Ihre Institutionen aus dem Gleichgewicht. Er sorgt zwei Jahrhunderte später für den Triumph der großen Landbesitzer, die die Verfassung ausgearbeitet hatten und für die Niederlage der Helden des Unabhängigkeitskrieges, die damals forderten, dass man ihr die Bill Of Rights hinzufüge.

- der Verteidigungsminister Donald Rumsfeld erstellte das Office of Force Transformation, unter dem Befehl von Admiral Arthur Cebrowski. Dieser legte sofort einen vor langer Zeit entworfenen Plan vor, der vorsah, den Zugriff zu natürlichen Ressourcen der Länder des Südens zu kontrollieren. Er verlangte, die staatlichen und die gesellschaftlichen Lebensgrundlagen in der halben noch nicht globalisierten Welt zu zerstören. Gleichzeitig startete der Direktor der CIA die "Matrix des weltweiten Angriffs", eine geheime Operationen in 85 Ländern, in denen Rumsfeld und Cebrowski die staatlichen Strukturen zerstören wollten. Da sie dachten, dass nur jene Länder, deren Wirtschaft globalisiert war, stabil seien und dass die anderen zerstört werden müssten, stellten die Männer des 11. September die US-Streitkräfte in den Dienst der transnationalen Finanz-Interessen. Sie verrieten damit Ihr Land und machten aus ihm die Krallen dieser Raubtiere.

Seit 17 Jahren sehen wir, was Ihren Mitbürgern durch die Regierung der Nachfolger von denen offeriert wird, die die Verfassung entwarfen und sich erfolglos der Zeit der Bill Of Rights widersetzten: die Reichen sind superreich geworden, während die Mittelschicht fünfmal kleiner wurde und die Armut sich ausgebreitet hat.

Wir sehen auch die Umsetzung der Rumsfeld-Cebrowski Strategie: sogenannte "Bürgerkriege" haben fast den ganzen Erweiterten Nahen Osten verwüstet. Ganze Städte wurden von der Landkarte von Afghanistan bis Libyen gestrichen, über Saudi Arabien bis zur Türkei, die aber selbst nicht im Krieg waren.

Im Jahr 2001 haben nur zwei US-Bürger die Widersprüche der Busch-Version angeprangert, zwei Immobilien-Entwickler: der Demokrat Jimmy Walter, der ins Exil gezwungen wurde, und Sie selbst, der Sie bald in die Politik eintreten und zum Präsidenten gewählt werden sollten. ...



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Wahrheitsbewegung
 

Interessant

Valid XHTML & CSS | Template Design Hyplexx | Copyright © 2013 by Michael Liebert