• Was in aller Welt versprühen die da?
  • Das Geheimnis von Oz
  • Zero - Was geschah an 911 wirklich?
  • USA - Von der Freiheit zum Faschismus
  • Endgame - Blaupause für die globale Versklavung
  • 911 - Blaupause für die Wahrheit
  • Terrorstorm - Erweiterte Fassung

Weitersagen

Anmeldung



Zitat des Tages

Zitat des Tages

Francois Mauriac
Francois Mauriac: „Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel.“
von zitate-online.de

Zufallszitat

Theodor Fontane
Theodor Fontane: „Ignorieren ist noch keine Toleranz.“
von zitate-online.de

Fungogo.de

Fungogo

Herzlich Willkommen bei der Wahrheitsbewegung
Ungereimtheiten zu München - Kinder betroffen | 3 Festgenommene? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 23. Juli 2016 um 11:00 Uhr
(Anmk. Admin: 3 Videos)

Ungereimtheiten zu München - Kinder betroffen | 3 Festgenommene?

Übersicht auf der Karte



Hier präsentiere ich die Ergebnisse unserer Recherche der letzten Nacht zu dem Vorfall in München. Es ist der Stand vom 23.07.2016 10:30 Uhr
© kulturstudio 2016



Dim lights Embed Embed this video on your site



Munich McDonalds Shooting Hoax - It's Embarrassing

Dim lights Embed Embed this video on your site

Graphic Footage - German Special Forces in Tense Situation at Munich Mall

Dim lights Embed Embed this video on your site

Quelle: kulturstudio
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Juli 2016 um 15:39 Uhr
 
München Amoklauf - Terror-Videos zeigen Täter? / Zeitl. Ablauf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 22. Juli 2016 um 18:58 Uhr
München Amoklauf - Terror-Videos zeigen Täter? / Zeitl. Ablauf

McDonald's Hoax - Fake Beef

Dim lights Embed Embed this video on your site

Dieses Video zeigt angeblich den Schützen in München, bei dem Amoklauf am 22.7.2016 auf dem Parkhausdach des Olympia-Einkaufszentrums.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Amok in München: Schwere Schiesserreien in Olympia-EKZ u. am Odeons-Platz - 15 Tote/3Terroristen

20.09 Uhr: Der Hauptbahnhof in München ist ebenfalls komplett gesperrt. Es fahren keine Züge ein.

20.04 Uhr: Die Polizei meldet, dass um 17.50 Uhr Zeugen anriefen, um eine Schießerei im Bereich der Hanauer Straße zu melden. Die Schießerei verlagerte sich in die Riesstraße und in das Olympia Einkaufszentrum. Die Zeugen berichteten von drei verschiedenen Personen mit Schusswaffen. Die Polizei nahm noch keine Täter fest, die Fahndung läuft mit Hochdruck. Aufgrund der noch unklaren Situation bitten wir alle Personen im Stadtgebiet zuhause zu bleiben bzw. in nahen Gebieten Schutz zu suchen. Der Betrieb der öffentlichen Verkehrsmittel ist derzeit eingestellt.

19.59 Uhr: Bei der Schießerei in München hat es vermutlich mindestens sechs Tote sowie mehrere Verletzte gegeben. Dies erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Freitag aus Ermittlerkreisen. Offiziell wollte ein Polizeisprecher die Zahlen nicht bestätigen, "der Polizeieinsatz läuft", sagte er.

19.57 Uhr: Das Tollwood informiert Konzert-Besucher, dass keine Gefährdung bestehe. Marc Forster tritt trotzdem auf.

19.51 Uhr: Das bayerische Innenministerium bestätigt, dass es drei Tote bei dem Anschlag gegeben habe.

19.49 Uhr: Ein Reporter berichtet, dass Leute Autos anhalten, weil nichts mehr fährt.

19.45 Uhr: Nach Informationen des Münchner Merkur soll es mindestens zwei, eventuell drei Täter geben. Sie sind immer noch flüchtig. Das bestätigt Polizeisprecherin Elisabeth Matzinger. Angeblich gibt es weitere Schüsse im OEZ, das berichten Mitarbeiter.

19.42 Uhr: Ein 32-Jähriger berichtet, dass sie nicht wussten, ob es ein Feueralarm war oder nicht. Dann hieß es alle müssen raus, man habe Schüsse gehört. 19.38 Uhr: Es gibt angeblich ein Video vom OEZ. Das ist nicht bestätigt, handelt sich aber wahrscheinlich vom McDonalds vom Olympia-Einkaufszentrum. Zu sehen: Ein Täter der schießt, Menschen die um ihr Leben rennen. Wenn Sie es unbedingt sehen wollen, können Sie auf hier sehen.

19.36 Uhr: Eine Tollwood-Mitarbeiterin bestätigte unserer Onlineredaktion, dass es keine Schüsse gegeben habe.

19.35 Uhr: Es gibt keine zweite Gefahrenlage am Stachus. Die Feuerwehr sagte das.

19.25 Uhr : Die Polizei spricht nun offiziell von einem Attentat.

19.17 Uhr: Man weiß immer noch nicht, wie viele Täter es waren und ob sie noch flüchtig sind. Davon ist jedoch auszugehen.

19.16 Uhr: Eine Augenzeugin berichtet der tz, dass sie gesehen habe, wie die Schüsse zwei Männer trafen.

19.14 Uhr: Die Taxifahrer haben die Meldung bekommen, dass sie den Stachus meiden sollen. Man solle keine "Einsteiger mitnehmen".

19.11 Uhr: Es mehren sich die Gerüchte, dass es Schüsse am Stachus, am Odeonsplatz und am Alternativ-Festival Tollwood, das nahe des Olympiaeinkaufszentrum liegt, gegeben haben soll.

19.07 Uhr : In München ist der Amokalarm ausgelöst, das heißt alle verfügbare Streifen und SEKs sind beim OEZ. Außerdem alle Krankenwagen. Der Täter ist wohl noch nicht überwältigt, er soll an drei Stellen geschossen haben. Offenbar ist auch der Katastrophenalarm in Münchner Kliniken ausgerufen worden. 19.04 Uhr : Nach tz-Informationen sagte ein Polizist über Funk, dass auch am Stachus eine schwere Schießerei stattgefunden haben soll.

19.00 Uhr: Die MVG meldet, dass der U-Bahn-Verkehr in der gesamten Stadt eingestellt wird.

18.56 Uhr: Ein oder mehrere Täter sind noch flüchtig. Die Polizei bittet die Münchner, sich vom OEZ fernzuhalten.

18.53 Uhr: Nach tz-Informationen meldet, dass die MVG meldet: "Wegen eines Polizeieinsatzes am Olympia Einkaufszentrum findet dort momentan kein Fahrgastwechsel statt."

18.50 Uhr: Es gibt Neuigkeiten zu möglichen Opferzahlen. Die Nachrichtenagentur AFP berichtet, dass es einen Toten und zehn Verletzte geben soll.

18.46 Uhr: Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass die Polizei bestätigt habe, dass bei einer Schießerei mehrere Menschen ums Leben gekommen seien. Die Zeitung schreibt weiter, dass die OEZ-Mitarbeiter gerade ihre Läden nicht verlassen können.

18.44 Uhr: Der U-Bahn Verkehr nahe der Station OEZ ist natürlich unterbrochen. SEK, Polizei und Feuerwehr sowie Krankenwagen sind im Einsatz.

18.40 Uhr: Ein Mitarbeiter des OEZ berichtet, dass ein Täter wild um sich geschossen habe, alle Leute mussten fliehen. Einsatzkräfte berichten, dass die Täter derzeit flüchtig sind. Eine Sprecherin der Polizei teilt mit, dass es "wohl etwas Größeres" sei.

18.36 Uhr: Der Twitter-User wird gerade eben von Feuerwehrleuten weg geschickt.

18.31 Uhr: Der Twitter-User vor Ort streamt live und berichtet, dass ein Sondereinsatzkommando eingetroffen ist. Die Polizisten laufen nun angeblich ins Mona, das nahe des OEZ liegt.

Quelle: tz.de

Hier eine Aufnahme aus einer weiteren Perspektive von einer Augenzeugin

Dim lights Embed Embed this video on your site

Dieses Video zeigt angeblich auch den Amokläufer vor einem Fastfood-Restaurant.

Dim lights Embed Embed this video on your site

Der Mainstream berichtet zeitnah darüber...

Dim lights Embed Embed this video on your site

Eine Augenzeugin postet...



RT-Live-Berichterstattung zu München - Amokalarm in München nach Schießerei

Im Olympia Einkaufszentrum in München wurde durch mindestens einen Schützen das feuer eröffnet. Die Behörden haben den Amokalarm ausgerufen, was bedeutet, dass alle verfügbaren Sondereinsatzkommandos, Einsatzkräfte und Krankenwagen zugezogen werden. Unbestätigte Berichte sprechen von bisher 15 Opfern. Außerdem gibt es Berichte, dass ein oder mehrere Täter flüchtig sein sollen und über eine weitere Schießerei.

Dim lights Embed Embed this video on your site
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. Juli 2016 um 21:26 Uhr
 
TOP Buchtip! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 18. Februar 2016 um 00:00 Uhr
Das Buch "Refugium - sichere Gebiete nach Alois Irlmaier und anderen Sehern" fasst die Aussagen der bekannten europäischen Hellseher zu den unterschiedlichen Gebieten in Deutschland, Österreich, Schweiz und Europa zusammen, vergleicht und analysiert sie, und stellt die Ergebnisse in rund 20 detaillierten Landkarten dar. In den Karten werden die einzelnen Kriegsvorhersagen berücksichtigt, ebenso die Vorhersagen zu Überflutungen, zu der dreitägigen Finsternis und teilweise auch die bürgerkriegsähnlichen Unruhen.

Der geographische Schwerpunkt des Buches ist eindeutig der deutschsprachige Raum bzw. Mitteleuropa, aber das Buch behandelt - soweit das möglich war - auch die anderen Staaten Westeuropas.§Eine vergleichbare Arbeit hatte Stephan Berndt schon im Jahre 2001 als Teil des Buches "Prophezeiungen - alte Nachricht in neuer Zeit" vorgelegt. "Refugium" baut auf dieser alten Arbeit auf, berücksichtigt aber zwischenzeitliche Erkenntnisse und neu aufgetauchte Quellen, und ist von der Analyse her klarer und liest sich eingängiger.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. Juli 2016 um 12:38 Uhr
 
"Mr. DAX" Dirk Müller bei Gültige Stimme mit Roland Düringer - Extended (18.07.2016) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 19. Juli 2016 um 12:03 Uhr
"Mr. DAX" Dirk Müller bei Gültige Stimme mit Roland Düringer - Extended (18.07.2016)

Der deutsche Börsenmakler, Fondsmanager, Buchautor und Finanzexperte Dirk Müller, auch bekannt als "Mr. DAX" ist zu Gast bei Roland Düringers Sendung "Gültige Stimme" auf PULS4. Er spricht in einem etwas anderem Format unter anderem über die aktuelle Lage in der Welt und an den Finanzmärkten.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: spiral023
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. Juli 2016 um 12:06 Uhr
 
Was ist wirklich in Nizza geschehen? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 18. Juli 2016 um 13:48 Uhr
Was ist wirklich in Nizza geschehen?

Vieles STINKT gewaltig an der "OFFIZIELLEN" DARSTELLUNG der Vorkommnisse in Nizza.

1). WIE kann der Motorradfahrer versucht haben die angebliche AMOKFAHRT in Nizza zu verhindern --> wenn er und die Schüsse der 2 Polizisten bei dem Hotel Westminster sie erst AUSLÖSTEN ??

2). Wer ist der Motorradfahrer und WARUM versuchte der auf den Lkw zu klettern ?

3). Was war die BEGRÜNDUNG für die 2 Polizisten sofort auf den Fahrer zu schießen ? (hört die Schüsse im Video stoppt das Video und seht es in Schritten an)

4). Wieder mal ein "Ausweis" gefunden, kein Wunder der Fahrer rechnete auch nicht damit ?

5). Sofort von der gesamten SystemPresse als "Terroranschlag" bezeichnet/benannt.

6). 3 Tage vor Auslaufen des Ausnahmezustand's welch Zufall.

7). Wieder ist der "angebliche Täter" erschossen (gelyncht) und unfähig auszusagen.

8). Auch DER Motorradfahrert ist tot, auch der kann nicht aussagen, man kann ihn so andichten (Held usw..) was immer man möchte)

9). Wieder in Frankreich ?

10). Waffen-Attrappen wurden gefunden (mit denen er "angeblich" auch geschossen hat ??)

11). Der Lkw wurde als er sehr langsam fahrend beim Hotel Westminster vorbei kam von einen Zivilisten verfolgt (keine Polizei wie oft zu lesen)

12). WARUM ballert die Polizei wie IRRE auf den (nach ca 100 Meter ab dem Hotel Westminster) BEREITS von SELBST zu STEHEN gekommenen Lkw ?

13). Warum VERHAFTET die Polizei den sicher schwer verletzten Lkw Fahrer NICHT ?

14). Der LKW Fahrer war "ANGEBLICH" "ein stiller Einzelgänger" - "machte Bodybuilding" - war "DEPRESSIV" - "war AGGRESSIV und schlug seine Frau" ??

RICHARD GUTJAHR ---> "Ich stand auf dem Balkon meines Hotelzimmers. (Westminster) Das Feuerwerk zum Nationalfeiertag war gerade vorüber. Plötzlich ROLLTE ein weißer Lkw vorbei. DER LASTWAGEN FUHR SEHR LANGSAM in Schrittgeschwindigkeit...."

RICHARD GUTJAHR ---> "Ein Motorradfahrer FUHR SEHR SCHNELL und versuchte, WÄHREND DER FAHRT DIE FAHRERTÜR des LKW's zu ÖFFNEN und ins Fahrerhaus EINZUDRINGEN, stürzte aber und wurde dabei überrollt, wie auch im Video zu sehen ist. Das war wie in einem KINOFILM."

RICHARD GUTJAHR ---> "Gleich darauf an der Kreuzung haben Polizisten das Feuer eröffnet, ----> DANN erst hat der FAHRER GAS GEGEBEN und die ERSTEN MENSCHEN ÜBERFAHREN."

RICHARD GUTJAHR ---> "Ob WEGEN DER SCHÜSSE der Polizei oder ob er es genauso geplant hat, KANN ICH NICHT BEURTEILEN. Das wäre SPEKULATION."

FAKTEN --->

1). Der LKW fuhr ganz langsam bis er VOR dem WESTMINSTERHOTEL von dem Motorradfahrer attakiert wurde.
2). Von diesem Ort bis zur Kreuzung an der er von den Polizisten massiv beschossen wurde sind es nur ca 30 Meter
3). Erst ab den Zeitpunkt kam das Fahrzeug AUSSER KONTROLLE (wem WUNDERT das ???)
4). Der Fahrer (Mohammed Lahouaiej Bouhlel) war Franzose und nicht Tunesier - auch kein Muslime.
5). Fast alle Systempressedarstellungen sind einfach FALSCH wie "der Lkw wurde durch die Polizei gestoppt" - "Er überfuhr vor den Schüßen Menschen" - "Er fuhr vor dem Schüssen schnell" - "Der Motorradfahrer ist ein Held" - "Der Fahrer schoss auf Leute" - "mit tunesischen Wurzeln - Islamist" - "Die ersten Opfer hat er da schon überrollt. Niemand kann den Lkw aufhalten." (mit Schrittgeschwindigkeit ??) "Tunesier begeht islamistischen Terroranschlag" - "Polizisten verfolgten den Lkw als der Motorradfahrer seine Aktion setzte"

Könnte es einfach sein ! Das der Fahrer des LKW Panik bekommen hatte, nachdem ein Motorradfahrer versucht hatte während der Fahrt in das Führerhaus des LKW zu gelangen?

Das ein führerloser LKW unkontrolliert auch in eine Menschenmasse fahren kann, nach dem zig Schüsse durch die Scheibe gingen und der Fahrer tot oder schwerverletzt war, dürfte klar sein.... oder leuchtet das irgendwem nicht ein ?

Und wie immer wird sofort behauptet, es handelt sich um einen Terroranschlag.
Und was für ein Zufall, sollte der AUSNAHMEZUSTAND in Frankreich beendet werden, nun bleibt der Ausnahmezustand bestehen !

Wie auch immer, eine verängstigte Bevölkerung ist Voraussetzung damit die ÜBERWACHUNG und FREIHEITSBESCHRÄNKUNGEN akzeptiert werden.

Bernd Lange-Hoffmann schrieb dazu :
"Die entscheidene Frage, die man/frau sich stellen sollte wen nützt der Anschlag. Nach kurzer Betrachtung dessen was sich dort abgespiel haben soll, bleibt nur die Regierung. Wie schon angesprochen der Ausnahmezustand kann bestehen bleiben, es können ungestraft Razzien durchgeführt werden, die Kontrolle der Bevölkerung ist so einfacher. Was aber noch ein großer Vorteil ist, den Schlafschafen im Ausland können die Bürgerproteste in Frankreich über kurz oder lang, gut als Bürgerkrieg verkauft werden, somit wird auch kein Aufschrei aus dem Ausland kommen, wenn dann eben mal Haufenweise aufrichtige Oppositionelle ins Gras beissen werden. Leute wir müssen endlich was tun, sonst geht es uns bald genauso."



Dim lights Embed Embed this video on your site



Only Disinfo Agents and Morons Would Believe There Were No Crisis Actors at Nice Truck Attack

Dim lights Embed Embed this video on your site

The Life Story of a Crazy Terrorist Truck Driver...Brought to You in 3 Days

Dim lights Embed Embed this video on your site

Quelle: OccupyWien
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 18. Juli 2016 um 14:05 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 140
Valid XHTML & CSS | Template Design Hyplexx | Copyright © 2013 by Michael Liebert